Forum für nordische Hunderassen
 
StartseitePortalAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Was zum Lachen
Mo Dez 30, 2013 10:45 am von Conny

» Hundewitze
Do Sep 05, 2013 10:03 pm von Powerdogs

» Leine für 2 Hunde
Di Aug 27, 2013 11:49 am von sandwich67

» Norwegen 2012
Di Aug 20, 2013 12:20 am von Admin

» Norwegen 2011 das erste mal
Mo Aug 19, 2013 10:37 pm von alexR

» Schweden Urlaub
Mo Aug 19, 2013 10:13 pm von alexR

» Waldbrände in Two Rivers - Alaska
So Jul 14, 2013 6:40 am von Admin

» Finnmarksløpet - das längste Schlittenhunderennen Europas
Di Mai 28, 2013 10:23 pm von lissy

» Schwedenstube
Di Mai 28, 2013 10:18 pm von lissy

Ähnliche Themen




Live Radio
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Counter
kostenloser Counter

Austausch | 
 

 Trainingswagen für 2-4 Hunde

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
blackdiamant
Foren Legende
avatar

Anzahl der Beiträge : 1230
Anmeldedatum : 21.04.09
Alter : 47
Ort : Oberpfalz

BeitragThema: Trainingswagen für 2-4 Hunde   Di Jan 26, 2010 11:12 pm

Hallo,

sorry, dass ich so doof frage, aber ich hab' da echt keine Ahnung von. Gleich vorweg, ich will keine Rennen fahren.

Worauf muss ich bei einem Trainingswagen achten?

Sind große Räder besser als kleine?

Ist es wichtig, dass die Räder gefedert sind? Oder geht es auch ohne Federung?

Ist ca. 35 kg für 2-4 Hunde okay?

Hm, ich glaube das war's erst mal. Wenn mir noch was einfällt, dann schreibe ich es noch rein.

Also, dann mal ran an die Tasten.

Gruß aus einem eisigkalten sonningen Hahnbach

Liane
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Trainingswagen für 2-4 Hunde   Di Jan 26, 2010 11:58 pm

35-40kg wäre ok

die Bremsen sollten gleichmäßig ziehen und auf jeden Fall funktionieren
gut wäre wenn die Bremse auf Vorder und Hinterräder getrennt wirkt
Fuß und Handbremse halte ich für wichtig, viele Wagen haben allerdings nur eine Fußbremse

das wichtigste ist die Feststellbremse, d.h. die Bremse muss arretierbar sein
desweiteren eine Krallenbremse ähnlich einer Bremse beim Schlitten

große schmale Räder sind besser , da der Rollwiderstand geringer ist und auch bei Schlaglöchern ein besseres Durchkommen möglich ist
kleine Räder eigenen sich gut für sandige , ebene Wege

eine Federung braucht es nicht unbedingt, es sei denn du hast Rückenprobleme , dann nimmt die Federung die Stöße schön auf und dein Rücken wird geschont
eine Pendelachse ist nicht zu verachten, aber kein Muss

wenn du einen Wagen anschaust, schau ob er irgendwo Schweißnähte hat, überprüfe ob der Wagen ohne Gegenlenken geradeaus läuft und die Räder paralell stehen , die Lenkung sollte nicht zu schwergängig sein und die Bremsen sind zu überprüfen, das Profil der Reifen überprüfen, ob der Wagen regelmäßig gewartet wurde siehst du sehr gut an den Schmiernippeln, diese sind dann sauber und schmutzfrei
Nach oben Nach unten
 
Trainingswagen für 2-4 Hunde
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Spenden durch/für meine Ernährungshilfe (Futterpläne Hunde)
» Hunde müssen draußen bleiben
» Hunde aus Italien suchen ein Zuhause!!! Ein ganzes Leben im Canile!
» "Hunde-Smoothie" (pflanzliches roh püriert)/Welche Gemüsesorten roh püriert verfüttern?
» Kevlar-Westen für Hunde

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Power of Arctic Dream das Forum für Schlittenhunde :: Der Schlittenhund :: Hundesport-
Gehe zu: